44€ STEUERFREIBETRAG – SO NUTZEN SIE IHN RICHTIG

Die 44 Euro Grenze – darüber freuen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Genau wie kleine Geschenke Freundschaften erhalten, sind Mitarbeiterbenefits ein Plus, mit dem Arbeitgeber Beschäftigte binden und bei Bewerbern punkten können. Beide Seiten profitieren, denn Aufmerksamkeiten im Rahmen des Steuerfreibetrags von 44 Euro dürfen Unternehmen ihren Mitarbeitern steuerfrei überreichen.

Dem Arbeitgeber steht nach § 8 Absatz 2 Satz 11 des Einkommensteuergesetzes ein steuerfreier Betrag von 44 Euro für jeden Kalendermonat zu, in dessen Rahmen er Benefits an die Mitarbeiter auszahlen kann. Der geldwerte Vorteil kann sich im Laufe eines Jahres damit für den Beschäftigten auf bis zu 528 Euro addieren.

5 mögliche Aufmerksamkeiten im Rahmen der Freigrenze von 44 Euro, über die sich Ihre Mitarbeiter sicher freuen würden, sind:

Benefit 1: Tankgutschein

Eine praktische und beliebte Möglichkeit, den Freibetrag einzusetzen, ist der Tankgutschein. Selbst im Urlaub und in der Freizeit können Sie Ihre Mitarbeiter so daran erinnern, dass Ihnen an ihrem Vorankommen liegt.

Achtung: Entscheiden Sie sich für Tankgutscheine einer großen Tankstellenkette, damit Ihre Mitarbeiter flexibel bleiben und Sprit immer da holen können, wo sie gerade unterwegs sind. Der Einsatz von Eigengutscheinen für das Tanken, mit denen der Mitarbeiter in Vorkasse geht, stellt bei der Verrechnung einen administrativen Mehraufwand dar. Außerdem sollten Sie überlegen, ob Tankgutscheine dem Bedarf und den gelebten Werten Ihrer Belegschaft noch entsprechen und ob die Mehrzahl der Mitarbeiter nicht ohnehin lieber mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt.

Benefit 2: Monatsticket für den ÖPNV

Übernehmen Sie die Kosten für ein Ticket des ÖPNV, kann das die Konten Ihrer Arbeitnehmer erheblich entlasten. Mit dem Freifahrschein für Bus und Bahn machen Sie Ihren Mitarbeitern eine Freude und zeigen Ihnen für den Weg zur Arbeit aktiv eine umweltfreundliche Alternative zum Auto auf.

Achtung: Die Kosten für ein monatliches Jobticket werden in vielen Städten die monatliche Freigrenze für den steuerlichen Sachbezug bereits überschreiten. Daher kommt statt eines Monatstickets meist nur ein Zuschuss infrage. Sie können in diesem Fall den Zuschuss leisten, müssen aber in Absprache mit Ihren Beschäftigten einen etwaigen Differenzbetrag vom Lohn einbehalten, damit Sie die 44 Grenze nicht sprengen und sich dennoch steuerfrei am Bus- oder Bahnticket Ihrer Mitarbeiter beteiligen können.

Benefit 3: Konzert-, Theater- oder andere Eintrittskarten

Einer Ihrer Mitarbeiter erwartet ungeduldig den Auftritt seines Idols bei der anstehenden Welttournee? In Ihrem Team gibt es Mitarbeiter, die kein einziges Konzert des Sinfonieorchesters versäumen würden? Mindestens einmal im Monat geht eine Gruppe von Kollegen immer ins Kino? Dann machen Sie ihnen mit Veranstaltungskarten und -gutscheinen natürlich eine Riesenfreude.

Achtung: Sie sollten sich sicher sein, die Vorlieben Ihrer Mitarbeiter gut genug zu kennen, wenn Sie ihnen Gutscheine für besondere Veranstaltungen oder eine ganze Veranstaltungsreihe schenken. Mit einem Gutschein für einen Veranstalter mit einem großen Repertoire an Events haben Sie in dieser Hinsicht mehr Sicherheit, dass Ihre Mitarbeiter sich tatsächlich über die Einladung zu einer Veranstaltung freuen.

Um zu sondieren, wie Ihre Idee ankommt, besteht übrigens die zusätzliche Möglichkeit, zu einem persönlichen Fest wie dem Geburtstag oder der Hochzeit, ein steuerfreies Geschenk im Wert von bis zu 60,- Euro zu überreichen.

Benefit 4: Abokisten und -kästen für Obst, Gemüse oder Getränke

Bringen Sie Ihren Mitarbeitern doch das Essen auf den Tisch! Beispielsweise, indem Sie viermal im Monat oder zweimal monatlich frisches Obst und Gemüse aus einem Bioladen oder vom Biobauernhof anliefern lassen. Sie zahlen das Guthaben von maximal 44 Euro ein, Ihr Mitarbeiter trifft seine Wahl und lässt sich zum Wunschtermin mit gesunder Kost beliefern. Alternativ kann auch ein Getränkedienst Softdrinks oder Bier aus einem 44 Euro Budget, das Sie monatlich aufstocken, zustellen.

Achtung: Es muss unmöglich sein, dass sich der Mitarbeiter den Gegenwert oder einen Restbetrag aus einem Gutschein oder Guthaben in bar auszahlen lässt. Stellen Sie sicher, dass Ihnen das ausstellende Partnerunternehmen bestätigt, dass keine Auszahlungen möglich sind.

Zusammenfassung: Welche Besonderheiten sind darüber hinaus zu beachten?

Wichtig ist, dass die Steuerfreigrenze exakt im monatlichen Rahmen bleibt. Wird sie auch nur um einen Cent überschritten, müssen alle gewährten Leistungen lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtig versteuert werden.

Den Übertrag eines Restbetrags aus der 44 Grenze von einem Monat in einen anderen hat der Gesetzgeber ausgeschlossen.

Ihre Buchhaltung muss die Höhe der Sachbezugsleistungen genau berechnen und überschauen können. Entscheidend ist der Zeitpunkt, zu dem die Mitarbeiter die 44 Euro erhalten haben. Wann der Beschenkte die 44 Euro einlöst, bleibt ihm dagegen frei überlassen. So ist es zwar dem Arbeitgeber nicht möglich, die monatlichen Freibeträge „anzusparen“, dem Mitarbeiter mit einer Guthabenkarte oder durch Sammeln von Warengutscheinen aber schon.

Eine Auszahlung von Guthaben aus Guthabenkarten muss für Restbeträge unmöglich sein.

Wer ein persönliches Fest feiert, darf zusätzliche Geschenke erhalten. Diese Aufmerksamkeiten zu persönlichen Anlässen werden in die 44 Grenze nicht eingerechnet. Darüber hinaus darf der Chef zu einer Betriebsfeier einladen und dabei ein Feuerwerk der Aufmerksamkeiten im Wert von bis zu 110 Euro pro Mitarbeiter zünden.

Natürlich lässt sich auch für die Gesundheit und Fitness der Mitarbeiter ein steuerfreier Betrag von 44 Euro monatlich einsetzen. Wie einfach das geht, haben wir in einem ausführlichen Artikel für Sie erklärt.

Sie möchten Ihren Mitarbeitern attraktive Benefits anbieten? Das Firmenfitness-Angebot von qualitrain ist dazu eine perfekte Möglichkeit. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme für weitere Informationen: 






Ich möchte zudem regelmäßig weitere Informationen zum qualitrain Angebot erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass qualitrain meine personenbezogenen Daten verarbeitet und speichert, um mich persönlich kontaktieren zu können. Die Einwilligungen können jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
mitarbeiter-motivieren-qualitrainphv_interview-qualitrain