44€ Steuerfreibetrag: Anwendbar auf Firmenfitnessverträge

Entscheidung des Bundesfinanzhof: Lohnzufluss bei Teilnahme an einem Firmenfitness Programm

Eine Entscheidung des Bundesfinanzamt lässt Unternehmen, die ihren Mitarbeitern Firmenfitness zur Verfügung stellen wollen, aufatmen, denn: der 44€ Steuerfreibetrag gemäß EStG § 8 Abs 2 für Sachbezüge ist nun auch für langfristige Fitnessverträge, die der Arbeitgeber für ihre Mitarbeiter subventioniert, anwendbar. Innerhalb dieses Firmenfitnessprogramms können Mitarbeiter ein Angebot von bundesweiten Sport- und Wellnesseinrichtungen umfangreich nutzen.

Der Ursprung dieser Entscheidung war folgende Sachlage: 

Klägerin war ein Unternehmen, Beklagter das Finanzamt. Das Unternehmen bot seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, innerhalb eines Firmenfitnessprogramms verschiedene Sporteinrichtungen zu besuchen. Dazu wurden je Mitarbeiter einjährige Fitnessverträge, für die monatlich ca. 50 € zu zahlen war, abgeschlossen. Davon wurde ein Eigenanteil zwischen 15-20 € von den Mitarbeitern übernommen. Vom Arbeitgeber wurden die Sachbezüge außer Betracht gelassen, da diese unter Betracht eines monatlichen Zuflusses unter den 44 € Steuerfreibetrag für Sachbezüge fielen. 

Da den Mitarbeitern durch die jährlichen Mitgliedschaften die Übernahme der Kosten gewissermaßen “in einer Summe” zuteil wurden, war das Finanzamt der Ansicht, der Steuerfreibetrag sei damit überschritten worden. Dieser Auffassung schlossen sich weder der Bundesfinanzhof noch das Finanzgericht an und die Revision wurde als unbegründet abgewiesen – somit bekam die Klägerin, also das Unternehmen Recht damit, dass der Zufluss vom Vorteil auf monatlicher Basis stattfindet.

Verglichen wurde das Firmenfitnessprogramm mit einem Jobticket, bei dem der Zufluss im ersten Monat stattfindet. Bei einem Jobticket wird ein dauerhafter Zugang übergeben und ohne weiteren Einfluss vom Arbeitgeber der Vorteil dauerhaft in Anspruch genommen.

Bei einem Firmenfitnessprogramm dagegen kann der Arbeitgeber den Zugang entziehen. Daher bemisst sich der Zufluss anhand des monatlichen Vorteils. 

Hier gibt es detaillierte Informationen zum Urteil des Bundesfinanzhof.

Sie möchten ein Sportangebot bieten, dass für alle attraktiv ist? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt:






Ich möchte zudem regelmäßig weitere Informationen zum qualitrain Angebot erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass qualitrain meine personenbezogenen Daten verarbeitet und speichert, um mich persönlich kontaktieren zu können. Die Einwilligungen können jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

INFOS ANFORDERN

Möchten Sie qualitrain auch in Ihrem Unternehmen einsetzen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

WEITERE SPANNENDE INHALTE?

In unserem Ressourcen Hub finden Sie Aufzeichnungen unserer Online Events, hilfreiche HR Rechner, unter anderem zum Thema Krankenstand, sowie spannende Factsheets.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt