DAS ARBEITSKLIMA VERBESSERN: 3 TIPPS + 1 TOOL FÜR BESSERE ZUSAMMENARBEIT

Eine gute Arbeitsatmosphäre steigert die Motivation und damit Performance und Produktivität Ihres Teams.

Bei der Überlegung, was für ein gutes Arbeitsklima getan werden kann, ist es gut, zunächst sich selbst zu fragen:

  • Wann habe ich mich zuletzt auf den nächsten Arbeitstag gefreut?
  • Wann war eigentlich das letzte Mal, dass ich gar nicht erwarten konnte, dass es endlich losgeht?
  • Was hatte mich besonders motiviert? Habe ich mich auf die Zusammenarbeit mit einem bestimmten Kollegen oder Vorgesetzten gefreut und warum?

Oft sind es Vorgesetzte, die mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Verhalten maßgeblich auf das Arbeitsklima einwirken. Was können Vorgesetzte tun, um das Arbeitsklima zu verbessern?

Finden Sie so viel wie möglich über Ihre Mitarbeiter heraus

Führungskräfte, die ihr Team kennen, sich über die Teammitglieder informieren und persönlich nach ihrer Befindlichkeit fragen, verleihen der Arbeitsatmosphäre ihre eigene Signatur.

Nur wer gut über seine Mitarbeiter informiert ist, kann auch ihre Talente gezielt einsetzen, um Verantwortung an sie zu übertragen. Sie sollten die Stärken der Mitarbeiter kennen, um sie für sich nutzen zu können. Eine Aufgabe, die den individuellen Fähigkeiten ideal entspricht und zugleich eine Herausforderung darstellt, motiviert Mitarbeiter, die bestmögliche Leistung zu erbringen.

Wissen Sie genug über ihre Mitarbeiter,ihre Ambitionen und Pläne für die Zukunft?

Nur dann können Sie die notwendige Rücksicht und Flexibilität zeigen, um Familienereignisse, Arzttermine oder schulbezogene Aktivitäten der Kinder mit zu berücksichtigen. Erinnern Sie sich daran, dass es angesichts der geraumen Zeit, die ihre Mitarbeiter täglich und über Jahre in Ihrem Unternehmen verbringen, durchaus angemessen ist, ihnen mit einem Gefühl familiärer Nähe zu begegnen.

Zeigen Sie Schwächen und bleiben Sie Mensch

Vorgesetzte werden oft nur als mächtige, stark belastbare und scheinbar unbezwingbare Personen wahrgenommen. Sie täten gut daran, zu zeigen, dass Sie ein Mensch sind wie alle anderen auch. Eine Schwäche zu zeigen, kann sich langfristig positiv auf die gemeinsame Leistung und den Erfolg Ihres Teams auswirken.

Lassen Sie durchblicken, dass Sie von anderen lernen können und nicht allwissend sind. So ermutigen Sie als Vorbild die Mitglieder Ihres Teams, sich gegenseitig zu unterstützen und in einer Bitte um wechselseitige Unterstützung untereinander kein Defizit zu sehen.

Setzen Sie auf Teambuilding

Jeder Mitarbeiter hat individuelle Bedürfnisse, die Sie kennen und auf die Sie reagieren müssen. Hören Sie genau zu, um herauszufinden, was das zentrale Problem oder die Erwartung eines Mitarbeiter ist, sodass sie adäquat auf das Anliegen reagieren und eine Lösung aufzeigen können. Fordern Sie Ihre Mitarbeiter dazu auf, Beschwerden positiv als Wünsche zu formulieren.

Zeigen Sie bei der Lösung der Anliegen Verlässlichkeit und Transparenz. Halten Sie sich an Zusagen und geben Sie sich und Ihrem Team für alle geltende, verbindliche Regeln, damit das Vertrauen in Sie wachsen kann.

Wenn Sie Teambuilding-Übungen und Team- und Gruppenaktivitäten organisieren, wird das dazu beitragen, dass sich das Arbeitsklima verbessert. Ein psychometrischer Test, mit der Sie und Ihre Mitarbeiter mehr über die individuellen Stärken herausfinden können, schafft ein stärkeres Bewusstsein für die eigene Rolle im Team-Zusammenhang. Auch ein gemeinsames Mittagessen oder ein After-Work-Ausflug lässt Synergien entstehen, weil Ihre Mitarbeiter das gemeinsame Erlebnis positiv erleben.

Work Climate Assessment Tool

Das Management Sciences for Health, Medford (Massachusetts) hat ein Work Climate Assessment Tool entwickelt, mit dem Sie alle Mitglieder einer Arbeitsgruppe an der Verbesserung des Arbeitsklimas beteiligen können.
Das Tool setzt sich aus insgesamt 10 Punkten zusammen. In acht Punkten wird das Arbeitsgruppenklima bewertet. In zwei weiteren Punkten wird nach der Selbstwahrnehmung hinsichtlich der Qualität und Produktivität gefragt. Jedes Gruppenmitglied bewertet dabei die 10 Punkte auf einer Skala von 1 bis 5.

Rund um das Arbeitsklima:

  1. Wir glauben, dass wir wichtige Arbeit leisten.
  2.  Der Erfolg unserer Arbeit ist uns wichtig.
  3. Wir arbeiten planvoll und zielgerichtet.
  4. Wir achten darauf, wie gut unsere Zusammenarbeit ist.
  5. Wir können die Fähigkeiten der einzelnen Mitarbeiter unseres Teams gut einschätzen.
  6. Wir versuchen, den Wünschen unserer Kunden zu entsprechen.
  7. Der Beitrag jedes einzelnen Mitarbeiters ist für uns wichtig.
  8. Wir sind stolz auf unsere Arbeit.
  9. Die Arbeit unseres Teams ist für ihre gute Qualität bekannt.
  10. Unser Team ist produktiv.

Ein unabhängiger Moderator, der die Befragung anleitet, garantiert die Vertraulichkeit der Rückmeldungen. Er analysiert und diskutiert gemeinsam mit der Arbeitsgruppe im Anschluss die Ergebnisse. Ziel der Maßnahme ist es, Ihre Mitarbeiter zur Selbstanalyse zu ermutigen und die Umsetzung der von ihnen selbst angeregten Veränderungen zu unterstützen. Daraus erwächst für alle eine Selbstverpflichtung zu einem verbesserten Arbeitsklima.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
instrumente und maßnahmen zur mitarbeiterbindungalternativen zur lohnerhöhung