TOTAL ENTSPANNT: SO WIRKT SICH YOGA IM BERUF AUS

Schon seit einigen Jahren zählt Yoga zu den beliebtesten Trendsportarten. Derzeit praktizieren 3,4 Millionen Deutsche aktiv Yoga. Und das Interesse wächst weiter. Yoga fasziniert nicht nur durch seinen fernöstlich-exotischen Charme. Als Meditationstechnik schafft Yoga auch einen klaren Kontrast zu Belastung und Stress im Alltag und steht beispielhaft für das Bestreben, eine ausgewogene Balance aus Be- und Entspannung von Körper und Geist herzustellen.

Der positive Effekt von Yoga macht sich auch im Berufsleben bemerkbar. Wir stellen Ihnen einige der wichtigsten Pluspunkte von Yoga am Arbeitsplatz vor:

1. Yoga beugt Rückenbeschwerden vor und verbessert die Körperhaltung

Yoga stärkt die gesamte Muskulatur und hilft, im Sitzen eine gesunde Haltung beizubehalten, weil alle Teile des Körpers ihren Beitrag zum Tragen des Eigengewichts leisten können. Yogaübungen dehnen die Muskeln und lockern die sie umgebenden Faszien. Davon profitiert die Beweglichkeit der Wirbelsäule. Die Aktivierung der Rückenmuskulatur schützt den Körper vor Rückenschmerzen und Verspannungen in den Schultern und im Nacken, die beim langen Arbeiten im Sitzen schnell entstehen können.

2. Yoga sorgt für Stressabbau und Ausgeglichenheit

Sinkt das Energielevel, weil es dem Körper schwer fällt, die Auswirkungen von Stress und schlechter Ernährung abzustreifen, mobilisiert Yoga die natürlichen Widerstandskräfte. Depressionen und Kopfschmerzen sind oft eine Folge einer Übersäuerung und begünstigen die Entstehung von gefährlichen, chronischen Krankheiten wie Rheuma und Arthrose.

Regelmäßiges und bewusstes Atmen, wie es durch Yoga geübt wird, unterstützt die natürliche Entgiftung des Körpers und stärkt das Immunsystem. Denn Drehbewegungen kurbeln die Durchblutung der Niere und Leber an und unterstützen die Entgiftungsorgane bei ihrer Arbeit für den Organismus. Gleichzeitig regt Yoga die Aktivitäten des Parasympathikus an. Der sendet dem Gehirn Signale der Entspannung und hemmt die Ausschüttung von Cortisol, des Hormons, das unser Stresslevel ankurbelt. Damit senkt Yoga den Blutdruck, reduziert Unruhe und wirkt ausgleichend.

3. Yoga ist ideal für die bewegte Pause am Arbeitsplatz

Für Yoga sind keine oder nur wenige Hilfsmittel – wie eine Gymnastikmatte, eine bequeme Unterlage oder ein Sitzkissen – notwendig. Yogaübungen sind darum einfach in einer bewegten Pause unmittelbar am Arbeitsplatz durchzuführen. Ihre Mitarbeiter müssen die Räume des Unternehmens nicht verlassen und können unmittelbar nach der Yoga-Pause ohne Zeitverlust wieder an die Arbeit gehen.

Viele Übungen konzentrieren sich auf eine bewusste Haltung und eine gesunde Atmung. Solche Yogaübungen lassen sich problemlos direkt am Schreibtisch oder am Bürostuhl durchführen. In einer stressigen Situation können Mitarbeiter auf Atemtechniken, die sie im Yoga erlernt haben, zurückgreifen, um schnell und aktiv zu entspannen. Das mindert aufkommende Nervosität, steigert die Durchblutung des Gehirns und die Konzentrationsfähigkeit. Ihre Mitarbeiter lernen, gelassen zu bleiben und sich auch unter Belastung nicht so leicht aus der Ruhe bringen zu lassen.

4. Gemeinsames Yoga lenkt das Bewusstsein auf das Team

Gemeinsames Yoga ist eine wertvolle Maßnahme, um den Blick füreinander und das Miteinander zu schärfen. Weil Yoga die Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse und die Wahrnehmung jedes Einzelnen lenkt, wächst die Achtsamkeit – und damit auch der Respekt und Rücksicht auf die Befindlichkeit der Kollegen.

Yoga lehrt, die Grenzen und Möglichkeiten des eigenen Körpers und Geists kennenzulernen und Energie bewusst und gezielt einzusetzen, um durch kleine Veränderungen große Wirkung zu erzielen. Wer mit Bedacht auf Details achtet, nimmt deutlicher wahr, was gut und gesund ist und glücklich macht. Das stellt einen wichtigen Schritt dar, um Selbstbewusstsein aufzubauen und auch das anzugehen, was zuvor noch unmöglich schien.

Fazit: Öfter mal verbiegen!

Yoga bringt mit sanften Bewegungen Abwechslung in den Alltag am Arbeitsplatz, lenkt den Blick auf das Empfinden des Einzelnen im Team und stärkt die Gesundheit, sodass Mitarbeiter sich glücklicher und entspannter fühlen. Das Ergebnis: Ihre Mitarbeiter sind zufriedener und motivierter. Sie sind gesünder, fehlen seltener und lernen, aus eigener Kraft zu mehr Klarheit und Fitness zu gelangen. Es gibt also gute Gründe für Arbeitnehmer und Arbeitgeber sich öfter mal zu verbiegen und gemeinsam die Sonne zu grüßen.

Sie interessieren sich für das Firmenfitness-Angebot von qualitrain und möchten erfahren, wie Firmenfitness Ihnen helfen kann? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt:






Ich möchte zudem regelmäßig weitere Informationen zum qualitrain Angebot erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass qualitrain meine personenbezogenen Daten verarbeitet und speichert, um mich persönlich kontaktieren zu können. Die Einwilligungen können jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

INFOS ANFORDERN

Möchten Sie qualitrain auch in Ihrem Unternehmen einsetzen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Quellen:

https://www.yoga.de/yoga-als-beruf/yoga-in-zahlen/yoga-in-zahlen-2018/

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt