FIRMENFITNESS: SO WIRD IHR ANGEBOT ZUM ERFOLG

Ein Mangel an Bewegung, Stress, Burn-out und Rückenschmerzen sind typische Bürokrankheiten, die es mit präventiven und ausgleichenden Maßnahmen des BGM abzuwenden gilt, damit die Gesundheit erhalten wird, Mitarbeiter fit sind und die gewünschte Leistung erbringen können.

Mit Firmenfitness gewinnen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen: Mitarbeiter freuen sich über individualisierbare Angebote, die ihren jeweiligen Trainingsstand berücksichtigen. Ihr Wohlbefinden und ihre Zufriedenheit steigen. Der Arbeitgeber bindet Mitarbeiter an das Unternehmen und senkt gleichzeitig Krankenstand und Fluktuation.

Wir haben 5 konkrete Tipps, wie Sie erfolgreich zum Firmensport motivieren:

1. Challenges veranstalten
Wer Sport treibt, stellt sich dem Wettbewerb. Challenges motivieren dazu, die eigene Leistung zu steigern, sich selbst zu übertreffen und kontinuierlich an sich zu arbeiten. Wer es nicht sofort schafft, bleibt dran und lässt sich nicht entmutigen. Damit animieren Sie Mitarbeiter, ihr sportliches Verhalten in den Vergleich zu bringen.

In Challenges können alle Mitarbeiter miteinander wetteifern und auch in Teams oder Abteilungen gegeneinander antreten. Nicht nur einmalige Leistungen („Wer läuft die meisten Kilometer?“) können gemessen werden, auch die Ausdauer („Wer geht am häufigsten zum Training?“) kann in den sportlichen Vergleich gebracht werden. Themen, die gesundheitsrelevant sind, können ebenfalls in Wettbewerbe gepackt werden. („Wer arbeitet täglich 10 Minuten im Stehen?“)

2.  Anreize setzen
Um für Belohnung zu sorgen und das gewünschte Verhalten zu verstärken, stehen den Gewinnern Preise und Siegprämien zu. Wie im Job folgt auch auf sportliche Leistungen die entsprechende Anerkennung. Je interessanter die Sachpreise, Goodies oder monetären Anreize für die Mitarbeiter sind, desto mehr werden sie sich durch die Aussicht auf einen Gewinn angespornt fühlen. Die regelmäßige Teilnahme an Angeboten der Gesundheitsförderung kann genauso belohnt werden wie der erste Preis bei einem Firmenlauf: Schenken Sie den Gewinnern Aufmerksamkeit durch eine öffentliche Gratulation auf der Firmenseite und belohnen Sie das Siegerteam mit einem attraktiven Preis und einem Wanderpokal. Damit initiieren Sie eine Tradition und sorgen auch in den Folgejahren für rege Beteiligung.

3. Kontinuierlich informieren
Nach der Auftaktveranstaltung, bei der Sie Ihr Gesundheitsprogramm präsentieren, sollten Sie den Informationsfluss zu Ihren Angeboten der Gesundheitsförderung regelmäßig auf allen Kommunikationskanälen in den Fokus rücken. Freuen Sie sich öffentlich über Erfolge, die Mitarbeiter im Rahmen des Firmensport-Angebots erreicht haben, wenn Sie ein betriebliches Fest feiern. Zeigen Sie Bilder von Trainern und Teilnehmern auf Aushängen im Unternehmen oder Berichten im Intranet. Laden Sie über den Newsletter zur Firmenfitness ein. Machen Sie deutlich, dass neue Teilnehmer immer willkommen sind, um die Beteiligung an allen Angeboten hochzuhalten. Wem der Firmensport besondere Freude macht, sollte die Gelegenheit erhalten, das öffentlich mitzuteilen, und andere Mitarbeiter einladen, sich selbst aktiv zu beteiligen.

4. Den Firmensport vor Ort bringen
Mitarbeiter, die keinen weiten Weg zum Sport auf sich nehmen müssen, sind meist motivierter, das Angebot zu nutzen. Ersparen Sie Ihren Mitarbeitern den Weg zum Training und laden Sie Yogalehrer, Masseure oder den Coach für die aktive Pause zu sich ins Unternehmen ein. In Zusammenarbeit mit der Krankenkasse organisieren Sie einen Gesundheitstag vor Ort in den Räumlichkeiten des Unternehmens. Ein nahe gelegener Park ist der ideale Startpunkt, um Ihre Mitarbeiter zu einem Lauftraining zu versammeln. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern die Gesundheitsförderung auch räumlich nahe bringen, wird es ihnen umso leichter fallen, verschiedene Angebote auszuprobieren.

5. Digitale Gesundheitsförderung anbieten
Digitale Medien machen es möglich, die Gesundheitsförderung auch mobil anzubieten und die klassischen Angebote zur Gesundheitsförderung gewinnbringend zu ergänzen. Coachings zur Stressprävention und Informationen zur Gesundheitsfürsorge können online angeboten werden. Über eine digitale Plattform können Sie kurze Work-out-Videos für das Büro einbinden. Da das Handy vielen Mitarbeiter ohnehin zum ständigen Begleiter geworden ist, stellt es das ideale Medium dar, um über eine Gesundheitsapp oder in Kombination mit Wearables und virtuelle Wettbewerben zum Training zu motivieren und durch Pushmeldungen an Pausen oder das anstehende Training zu erinnern.

Sie möchten Firmenfitness auch in Ihrem Unternehmen erfolgreich umsetzen? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt:

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt