Gesund bleiben – auch im Winter

Für viele Menschen zählt die kalte Jahreshälfte nicht gerade zu den beliebtesten Zeiten des Jahres. Die Tage werden immer kürzer, es gibt immer weniger Sonnenschein, und die Temperaturen sinken stetig weiter bis zum Gefrierpunkt – und fallen zum Teil sogar noch weiter. All diese Faktoren kann man nicht gerade als vorteilhafte Gegebenheiten bezeichnen, wenn es um die menschliche Gesundheit geht. Während den kühleren Jahreszeiten gibt es bei uns in Deutschland (sowie auch in vielen anderen Ländern) um einiges mehr Krankheitsfälle als im Frühling oder Sommer. Der Winter gilt praktisch als Hochsaison, wenn es um Erkältungen und ähnliche Krankheiten geht.

Daraus ergibt sich, dass sehr viele Berufstätige unter dieser „Krankheitsanfälligkeit“ während der kalten Jahreshälfte zu leiden haben. Während dieser Zeit gibt es in Deutschland praktisch immer wesentlich mehr dokumentierte Arbeitsausfälle als zu anderen Zeitpunkten – sowohl bei Arbeitnehmern, als auch bei Arbeitgebern. Allein deswegen fragen sich jedes Jahr zahlreiche Menschen, welche Möglichkeiten es gibt, sich und seine Gesundheit während dieser ungemütlichen Jahreszeit besser zu schützen. Wir haben einige Tipps und Ratschläge aufgeführt, mit deren Hilfe sich der eigene Gesundheitszustand im Winter effektiv schützen lässt.

Die Hände waschen

Während der kühleren Jahreshälfte gilt regelmäßiges Händewaschen praktisch als das A und O, wenn es um das Verhindern von unschönen Krankheiten geht. Die meisten davon holen wir uns während dieser Zeit hauptsächlich deswegen, weil wir Viren und ähnliche Krankheitserreger im Alltag durch unsere Hände aufnehmen. Meistens in den Momenten, in denen wir an irgendwelche Stellen fassen, an denen sich bereits Krankheitserreger von anderen Personen befinden. Zu diesen Stellen gehören unter anderem Tür- und Fenstergriffe, Treppengeländer, und Halterungsgriffe in öffentlichen Verkehrsmitteln. In jedem Fall gibt es in unserem Alltag oft mehr als genug Stellen, an denen wir uns durch Körperkontakt unangenehme Krankheitserreger einfangen können.

Umso wichtiger ist es daher, sich während dieser Zeit regelmäßig und gewissenhaft die Hände mit Seife und warmen Wasser zu waschen. Auf diese Weise können die meisten Krankheitserreger noch rechtzeitig beseitigt werden, bevor sie ihren Weg in die Schleimhäute finden. Darüber hinaus ist es während der kalten Jahreshälfte noch sehr empfehlenswert, auf ansonsten übliche Gesten wie das „Händeschütteln“ so oft es geht zu verzichten. Wer diese Tipps zum Thema Händewaschen beherzigt, hat auf jeden Fall eine wesentlich größere Chance, ohne eine Erkältung durch diese Jahreszeit zu kommen.

Genug trinken

Wer mit einer Erkältung oder ähnlichen Beschwerden zum Arzt geht, bekommt von diesem im Anschluss häufig den Rat, möglichst viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen – im besten Fall entweder einen gesundheitsfördernden Tee oder einfaches Wasser. Und dieser Rat macht auch durchaus Sinn, da der menschliche Körper nur dann einwandfrei funktionieren kann, wenn er mit ausreichend Flüssigkeit versorgt ist. Und gerade im Kampf gegen Krankheiten während des Winters ist es sehr wichtig, dass unser Körper so einwandfrei wie möglich funktioniert, um sich bestmöglich gegen entsprechende Erreger wehren zu können.

Genug schlafen

Der Mensch schläft im Durchschnitt etwa sieben Stunden, und damit eine Stunde weniger, als er im Schnitt eigentlich braucht. Schlaf ist ein essenzieller Bestandteil, um den menschlichen Organismus am Laufen zu halten. Insofern gilt Schlafmangel auch als äußerst belastend, und versetzt unseren Körper in eine Extremsituation. Besonders ungünstig ist dabei die Tatsache, dass eine solche Extremsituation (zu) häufig mit den falschen Methoden bekämpft wird, wie beispielsweise mit Schlaftabletten, oder mit einer hohen Dosis Koffein. Derartige Mittel helfen dabei jedoch keineswegs, sondern sorgen nur für eine zusätzliche (unnötige) körperliche Belastung. Und gerade während der Winterzeit, in der wir Menschen sowieso schon durch eine Vielzahl von Faktoren gesundheitlich anfälliger sind, kann sich Schlaf von ausreichender Qualität und Quantität spürbar positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Schlafmangel ist generell ein Problem, an dem viele Menschen auch das restliche Jahr über zu leiden haben, sodass sie oft schon mit einem vorbelasteten Gesundheitszustand in die kühle Jahreshälfte kommen.

Bewegung an der frischen Luft

Wer sich im Winter bereits eine Erkältung oder ähnliches eingefangen hat, der sollte zweifellos im Bett bleiben, und dadurch so viel Ruhe und Erholung finden wie nur möglich. Wer allerdings trotz des oft unangenehmen Wetters noch gesundheitlich fit ist, sollte sich um ausreichend Bewegung im Freien kümmern. Um den Gesundheitszustand positiv zu beeinflussen, ist Bewegung an der frischen Luft fast immer ein guter Tipp, doch gerade während des Winters ist dies besonders zu empfehlen, da wir Menschen zu dieser Zeit verständlicherweise meistens lieber drinnen bleiben, und somit (im Schnitt) deutlicher weniger Frischluft bekommen.

Darüber hinaus haben wir Menschen in dieser Jahreszeit oft das Problem, dass wir durch den (vergleichsweise) geringen Sonnenschein um einiges weniger Sonnenlicht abbekommen. Dieses Licht hilft nämlich dabei, die körpereigene Produktion von Vitamin D anzukurbeln, durch das unser Immunsystem gestärkt wird. Von daher lohnt sich ein Winter-Spaziergang an der frischen Luft bei viel Sonnenschein umso mehr. Nun gibt es jedoch leider mehr als genug Menschen, die berufsbedingt während des Winters kaum Zeit für aushäusige Bewegung haben. Daher geht eine Vielzahl dieser Menschen dazu über, einen solchen Mangel mit entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln auszugleichen, in denen Vitamin D enthalten ist.

Die richtige Ernährung

Die richtigen Dinge zu essen und zu trinken gehört zu den absoluten Grundpfeilern der menschlichen Gesundheit. Gerade in den Wintermonaten hilft eine gesunde Ernährung maßgeblich dabei, Grippe- und Erkältungsviren abzuwehren. Besonders gut als Nahrung eignen sich zu dieser Zeit vor allem verschiedene Arten von frischem Obst und Gemüse, da diese Dinge über eine große Anzahl an wichtigen Vitaminen und Nährstoffen verfügen. Was warme Mahlzeiten angeht, sind während dieser Zeit oft verschiedenste Suppen ziemlich beliebt. Des Weiteren gibt es auch einige Pflanzen, deren Verzehr besonders gut drohenden Erkältungsbeschwerden entgegenwirkt. Zu diesen Pflanzen zählen unter anderem Holunder, Ingwer und Spitzwegerich.

Gut & regelmäßig lüften

Frische Luft im Zimmer sorgt häufig nicht nur für eine generell muntere und frischere Stimmung, sondern wirkt sich auch äußerst positiv auf unsere Schleimhäute aus. Der Winter ist nämlich die Jahreszeit, in der wir (mit Abstand) am meisten Zeit in Innenräumen verbringen, deren Heizungen die meiste Zeit auf Hochtouren laufen. Dadurch wird in diesen Räumen stets eine trockene Heizungsluft erzeugt, welche sich im Lauf der Zeit spürbar negativ auf die menschlichen Schleimhäute auswirken kann. Und dies führt wiederum dazu, dass Grippe- und Erkältungserreger über die Schleimhäute um einiges leichter in den Körper gelangen können. Daher sollte im Winter sowohl in der Wohnung, als auch im Büro regelmäßig stoßgelüftet werden, damit sich diese trockene Heizungsluft so wenig wie möglich im Zimmer staut. Allerdings sollte man sich dabei nach Möglichkeit nicht direkt im Luftzug aufhalten. Ein Luftbefeuchter eignet sich ebenfalls gut, um trockene Heizungsluft im Zimmer zu verhindern.

Bietet Dein Arbeitgeber bereits Firmensport mit qualitrain an? Nimm Kontakt auf und wir unterbreiten Deinem Unternehmen ein passendes Angebot: 






Ich möchte zudem regelmäßig weitere Informationen zum qualitrain Angebot erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass qualitrain meine personenbezogenen Daten verarbeitet und speichert, um mich persönlich kontaktieren zu können. Die Einwilligungen können jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden..

FIRMA VORSCHLAGEN

Dein Arbeitgeber bietet noch kein Firmenfitness mit qualitrain an? Dann schlag uns Deine Firma vor!

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt