INTERNE KOMMUNIKATION VON BGM MAßNAHMEN

Ihre BGM-Maßnahmen kommen bei den Teilnehmern gut an, aber bei den Anmeldungszahlen ist noch Luft nach oben? Dann sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob überhaupt schon alle Mitarbeiter von den Möglichkeiten Ihres Angebots wissen. Beschreiten Sie tatsächlich bereits alle möglichen Wege, um zu informieren und etwaig auftretende Fragen zu beantworten?

Hier erfahren Sie, wie Sie effektiv alle möglichen Kanäle zur internen Kommunikation nutzen, um Ihr Gesundheitsangebot vorzustellen und zu einem weithin bekannten, echten Renner zu machen.

BGM in Ihrem Unternehmen: Nutzen Sie alle möglichen Kanäle

Wenn Sie an interne Kommunikation denken, fällt Ihnen als Erstes der Flurfunk ein?

Klar entfalten geschickt gestreute Informationen mitunter eine große Hebelwirkung, wenn Sie sie über starke Multiplikatoren verbreiten. Spricht sich herum, dass sich die Teilnahme am BGM lohnt, haben Sie in der Tat schon viel gewonnen! Sie sollten sich aber in keinem Fall nur auf die Mund-zu-Mund-Propaganda verlassen!

Machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie gezielt idealerweise alle Mitarbeiter erreichen und Ihr BGM dem gesamten Team bei maximal breiter Streuung und hoher Sichtbarkeit präsentieren. Wenn Sie die relevanten Informationen zusätzlich in regelmäßigen Abständen wiederholen, stellen Sie sicher, dass das Angebot nicht in Vergessenheit gerät.

Nutzen Sie wirklich bereits alle bestehenden Möglichkeiten? Anhand unserer Checkliste können Sie Ihre interne Kommunikation auf Herz und Nieren prüfen.

Unsere Checkliste

1) Printmedien

Hängen Flyer und Poster gut sichtbar an allen viel besuchten Orten aus?

In der Kantine, den Aufenthaltsräumen und Aufzügen sind Informationen zu den einzelnen Angeboten und zu den wichtigsten Ansprechpartnern vorhanden?

Sind Tischaufsteller platziert?

Hat die Mitarbeiterzeitung bereits über das Angebot berichtet?

Sind Porträts einzelner Veranstaltungen erschienen? Gibt es einzelne Teilnehmer oder Gruppenleiter, die vorgestellt werden könnten, um das Angebot via „Storytelling“ konkret und erlebbar darzustellen?

Haben Sie darüber nachgedacht, Tablettaufleger zu bedrucken, die in den Kantinen für das sportliche Angebot werben?

2) Online-Medien

Im Intranet und über die internen Newsletter können Sie eine eigene Unterseite oder Rubrik für das betriebsinterne Sportangebot anlegen und regelmäßig Erinnerungen schalten, dass sich eine Gruppe trifft.

Um auch die zu erreichen, die sich nur selten im Intranet anmelden oder den Newsletter nicht lesen, sollten Sie zusätzlich eine Info-E-Mail über die jeweiligen Verteiler an alle Mitarbeiter senden.

Insofern in Ihrem Unternehmen Infoscreens oder digitalisierte Wallboards zum Einsatz kommen, können Sie auch dort über Bewegtbilder und Videos einen Vorgeschmack oder Einblick in das Angebot einspielen.

Visualisieren Sie Ihr BGM durch ein einprägsames Logo und hinterlegen Sie es als Bildschirmschoner, um die Aufmerksamkeit immer wieder darauf zu lenken.

3) Live-Aktionen

Haben Sie alle möglichen Veranstaltungen des Unternehmens als Plattform genutzt? Gut besuchte Veranstaltungen des Unternehmens sind gut geeignete Anlässe, um das Angebot zu präsentieren und ihm weithin Sichtbarkeit zu geben.

Bei Tagungen von Führungskräften, der Betriebsversammlung, All-Hands-Meetings oder Feierlichkeiten des Unternehmens können Sie das Angebot vor großem Publikum vorstellen.

Holen Sie speziell die Führungskräfte der einzelnen Abteilungen mit ins Boot und versuchen Sie, sie zur aktiven Teilnahme an den Angeboten zu bewegen. Bitten Sie Team- und Abteilungsleiter für das BGM-Angebot zu werben und die wichtigsten Informationen an die Mitarbeiter weiterzugeben. Stellen Sie sicher, dass alle Führungskräfte wissen, bei wem mögliche Fragen von Mitarbeitern rund um die Anmeldung, Teilnahme und Inhalte der einzelnen Veranstaltungen beantwortet werden können.

4) Onboarding

Wird Informationsmaterial zum Gesundheitsmanagement zusammen mit den übrigen Onboarding-Unterlagen ausgegeben?

Neue Mitarbeiter sollten Informationen zum betrieblichen Sport- und Gesundheitsangebot schon mit den restlichen Onboarding-Unterlagen oder am Welcome Day erhalten. Schließlich stellen die angebotenen Maßnahmen und Gruppenaktivitäten eine ideale Gelegenheit dar, schnell Kontakte zu knüpfen und im Unternehmen Anschluss zu finden.

Vielleicht gelingt es Ihnen, bei der Begrüßung der Neuzugänge einen erfahrenen Mitarbeiter zu finden, der die BGM-Angebote selbst ausprobiert hat, eigene positive Erfahrungen teilen möchte und die neuen Kollegen zum Mitmachen einlädt?

Fazit

Durch intensive und stetige Kommunikation über alle Kanäle und dem alternierenden „Hüpfen“ von einem Kommunikationskanal (Channel Hopping)  zum nächsten erreichen Sie die maximale Zahl aller Mitarbeiter im Unternehmen, nutzen die daraus entstehenden Synergien und schenken Ihrem Gesundheitsangebot eine spürbare, dynamische Präsenz.

Sobald Ihre BGM-Maßnahmen wirklich allen Mitarbeitern bekannt sind und sich herum spricht, dass es sich lohnt, teilzunehmen, gelingt es Ihnen ganz leicht, Ihr Gesundheitsangebot auf Dauer immer nachgefragter und beliebter zu machen.

 

Sie interessieren sich für das Firmenfitness-Angebot von qualitrain und möchten erfahren, wie Firmenfitness Ihnen helfen kann? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt:






Ich möchte zudem regelmäßig weitere Informationen zum qualitrain Angebot erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass qualitrain meine personenbezogenen Daten verarbeitet und speichert, um mich persönlich kontaktieren zu können. Die Einwilligungen können jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

INFOS ANFORDERN

Möchten Sie qualitrain auch in Ihrem Unternehmen einsetzen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt