PERSONALMARKETING: SO POSITIONIEREN SIE SICH BEI BEWERBERN

Der Mangel an Fachkräften und die hohe Nachfrage nach Arbeitskräften hat Arbeitnehmer bei der Wahl ihres Arbeitgebers in die bessere Verhandlungsposition gebracht. Bei der Frage, wo sie arbeiten möchten, haben Bewerber die Wahl. Darum müssen Arbeitgeber einen Unterschied zu Mitbewerbern machen und wirkungsvolles Employer Branding betreiben.

Welche Maßnahmen kennt das Arbeitgebermarketing?
Erfolgreiche Personalmarketingstrategien müssen sich auf Augenhöhe mit den potenziellen Bewerbern begeben, um in Zukunft die besten Talente halten und für sich gewinnen zu können. Das klassische Portfolio des Personalmarketing, heute zunehmend als Arbeitgebermarketing bezeichnet, besteht aus zwei Bereichen, dem externen und internen Arbeitgebermarketing.

Externes Personalmarketing: Durch Attraktivität neue Mitarbeiter gewinnen

  • Bekanntheit steigern
  • Employer Brand positiv darstellen
  • Zahl eingehender Bewerbungen steigern, um Kosten für Recruiting-Prozesse zu senken

Internes Personalmarketing: Mitarbeiterbindung erhöhen und Fluktuation senken

  • Loyalität und Identifikation stärken
  • Fach- und Führungskräften durch attraktive Benefits und Entwicklungsmöglichkeiten binden
  • betriebsinterne Nachwuchsförderung betreiben
  • Mitarbeiter als Markenbotschafter gewinnen („Mitarbeiter werben Mitarbeiter“-Programme)

Welche Maßnahmen des externen Employer Branding sind besonders wirkungsvoll?
Die Attraktivität der Employer Brand geht mit Identifikationsmöglichkeiten, der erfolgreichen Vermittlung der Glaubwürdigkeit der Eigendarstellung und dem Wecken positiver Assoziationen einher.

Eine Stellenausschreibung in einem Printmedium hat zweifelsohne weiter ihre Berechtigung, denn sie steigert die allgemeine Bekanntheit eines Arbeitgebers. Junge Bewerber, die Talente der Zukunft, sind aber vorwiegend in sozialen Netzwerken unterwegs. Wer diese Zielgruppe ansprechen will, ist gut beraten, auf drei besonders aussichtsreiche Maßnahmen des Employer Branding zu setzen:

1. Go Social
Es ist wichtig, im Internet für starke Präsenz zu sorgen. Die sozialen Netzwerke wie Facebook, Xing oder LinkedIn sind passende Orte, um qualifizierte Mitarbeiter auf sich aufmerksam zu machen und nach passenden Bewerbern zu suchen. Zeigen Sie als Arbeitgeber gerade dort Präsenz und nutzen Sie die Möglichkeit, authentische Einblicke in das Unternehmen zu ermöglichen. Legen Sie Wert auf SEO und eine hohe Performance bei der Präsentation Ihrer Inhalte – auch bei deren Darstellung in unterschiedlichen Displaygrößen. Nur bei einer hohen Performance Ihres Contents ist die Reichweite Ihrer Kampagnen hoch und Ihre Botschaften erreichen die Zielgruppe bei einer Internetsuche tatsächlich. Moderne Recruitingverfahren, die für mobile Anwendungen konzipiert sind und Live Chats einsetzen, geben der Zielgruppe zu verstehen, dass sich das Unternehmen auf der Höhe der Zeit bewegt.

2. Tue Gutes und rede darüber
Das Internet bringt international tätige Unternehmen mit Arbeitgebern aus den KMU in einen unmittelbaren Vergleich. KMU können vor allem durch ihre lokale Nähe punkten und sollten das als besondere Stärke ausbauen. Mit sozialem Engagement vor Ort können Sie für sich als Arbeitgeber mit sozialer Verantwortung werben. Zeigen Sie, dass Sie die Lebenssituation Ihrer Arbeitnehmer gut kennen und Ihnen die Angebote machen, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Zusatzleistungen wie ein vielseitiges Sportangebot oder eine kostenlose Kinderbetreuung sind für viele Arbeitnehmer sehr attraktiv. Stellen Sie sicher, dass Mitarbeiter nicht erst von Ihren Angeboten erfahren, wenn sie bereits im Unternehmen arbeiten. Platzieren Sie Ihr Benefitangebot gut sichtbar auf Ihrer Karrierewebseite und sprechen Sie Kandidaten in Bewerbungsgesprächen gezielt auf die zusätzlichen Mitarbeitervorteile an.

3. Bewertungsportale in den Fokus nehmen
Wie Kunden vertrauen auch Bewerber am ehesten einer Bewertung durch jemanden, der aus eigener Erfahrung und Sicht eines Beschäftigten vom Unternehmen als Arbeitgeber spricht. Was für Hotels und Restaurants längst gängig ist, gewinnt darum auch im Arbeitgebermarketing an Bedeutung. Die Pflege Ihrer Einträge in Bewertungsportalen wie Glassdoor oder Kununu ist darum besonders wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden. Stellen Sie sich der Kritik, kommentieren Sie Bewertungen und bedanken Sie sich für positives Feedback.

Sie möchten potenzielle Bewerber mit attraktiven Zusatzleistungen überzeugen? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt und erfahren Sie mehr über unser Firmensport Angebot:

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt