VALUE ON INVESTMENT – WARUM DIESE KENNZAHL IM BGM WICHTIG IST

Viele Unternehmen entwickeln sich zunehmend zu lernenden Organisationen und haben angefangen die Effektivität ihrer Maßnahmen nicht mehr ausschließlich anhand finanzieller Metriken zu prüfen. Andere Kennzahlen rücken in den Fokus und werden ergänzend betrachtet. Eine davon ist der Value on Investment.  

Value on Investment (VOI) – eine wichtige Metrik bei der Einführung von Gesundheitsprogrammen

Wurde traditionell der Erfolg alleine als monetärer Output als sogenannter Return on Investment (ROI) gemessen, bei dem 1: x, einem eingesetzten Betrag der eingesparte Betrag gegenübergestellt wird, sind viele Unternehmen dazu übergegangen, neben dem ROI auch den VOI (Value on Investment) zu betrachten. Mit dem VOI wird gemessen, welche Leistung Maßnahmen, Initiativen und Programme eines Arbeitgebers tatsächlich erbringen.

Was genau bezeichnet der VOI (Value of Investment)?

In ihrem Beitrag „Beyond ROI: Using Value of Investment to Measure Employee Health and Wellness“ beschreiben Analysten rund um den Gesundheitswissenschaftler und stellvertretenden Vorsitzenden von IBM Watson Health, Ronald J. Ozminkowski, die Betrachtung des VOI als Ansatz, unterschiedliche Metriken zur Bewertung der Wirkung eines Unternehmensprogramms zusammenzunehmen.

Beispielhaft für derartige Metriken sind laut Ozminkowski unter anderem die Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter, die Fluktuation, die Rendite des Unternehmens, die Reduzierung gesundheitlicher Risiken für Beschäftigte, die Fehlzeitenentwicklung, Produktivitätszahlen und die Lebensqualität der Mitarbeiter.

Welchen Mehrwert liefert der VOI?

Wer fragt, welchen Beitrag eine konkrete Maßnahme geleistet hat, um die unternehmerischen Ziele zu erreichen, kann durch den VOI neben dem monetären auch den nicht monetären Nutzen messen.

Amortisieren kann sich eine Maßnahme nämlich nicht nur finanziell, wie an gesteigerten Umsätzen, höherer Produktivität oder geringeren Fehlzeiten in exakten Daten und Zahlen ablesbar ist. Auch das, was nicht „zählbar“ ist, stellt einen wichtigen Beitrag zu einer starken Unternehmenskultur dar, ohne die ein Unternehmen nicht prosperieren kann.

VOI-Modelle machen es Unternehmen möglich, den Zusammenhang von Initiativen und Programmen hinsichtlich einer größeren Zahl von Leistungsindikatoren zu evaluieren, darunter:

  • nachhaltige Veränderung des Gesundheitsbewusstseins von Mitarbeitern,
  • gesteigerte Motivation und Engagement,
  • höhere Produktivität,
  • gesteigerte Resilienz,
  • Stärkung der Unternehmenskultur und der Employer Brand und damit der Fähigkeit, hoch qualifizierte neue Mitarbeiter zu gewinnen und dauerhaft zu binden 

Wie kann der VOI gemessen werden?

Damit sich der VOI einer Maßnahme messen lässt, muss zuvor eine möglichst präzise Beschreibung dessen erfolgen, was als qualitativer Nutzen der zu betrachtenden Maßnahme gilt. Nur so ist im Anschluss prüfbar, ob ein Programm oder eine Maßnahme die an sie gestellten Erwartungen erfüllen konnte.

Um den VOI zu messen, wird also zunächst der zu steigernde, qualitativen Nutzen definiert. Dann folgt eine Beschreibung dessen, wie bei gesteigertem Wert der konkret gewachsene Nutzen des Unternehmens aussieht. Zentral ist, auch den Nutzen, der nicht finanziell ist, in messbaren Parametern in einer Matrix aus konkreten Indikatoren zu kategorisieren.

Denkbar ist beispielsweise, dass ein Unternehmen neben den Zahlen zur Mitarbeiterfluktuation und zu Kranken- und Fehlzeiten über Befragungen ermittelt, wie engagiert sich Mitarbeiter an Projekten beteiligen, ob sie dazu bereit sind, Überstunden zu leisten, ob sich Entscheidungswege verkürzt haben oder sich die Partizipation an der Gestaltung von Abläufen verbessert hat. Dadurch wird ein umfassenderes Bild der Veränderungen des Betriebsklimas gezeichnet, das sowohl die kurzfristige als auch mittel- und langfristige Profitabilität von Maßnahmen abbildet.

Value on Investment (VOI) für Programme zur Gesundheitsförderung messen

Der VOI macht greifbar, wie sich Gesundheitsprogrammen auf die Werte eines Unternehmens und damit auf die Unternehmenskultur und die Employer Brand des Arbeitgebers ausgewirkt haben.

Ob ein Gesundheitsprogramm bei der Belegschaft ankommt, können Sie unmittelbar den Teilnehmerzahlen entnehmen, die wiederum für eine hohe Partizipation am Geschehen im Unternehmen sprechen. Positive Effekte lassen sich durch den VOI aber beispielsweise auch in den Bereichen der Arbeitszufriedenheit, hinsichtlich des sinkenden Aufwands und der Kosten für die Rekrutierung neuer Mitarbeiter, bei Fehlzeiten, einer stärkeren Mitarbeiterbindung, Motivation und Produktivität feststellen.

Fazit

Die Leistung eines Gesundheitsprogramms lässt sich nicht alleine am Verhältnis der Investitionskosten zu den Ersparnissen aufgrund von verhinderten Schäden messen. Um den Positiveffekt der Maßnahmen in Gänze abzubilden, muss der Gesamtinvestitionswert (VOI) und nicht nur den Return on Investment (ROI) in die Bewertung ihrer Wirksamkeit einfließen. Der Mehrwert der betriebsinternen Gesundheitsförderung lässt sich differenzierter über unterschiedliche Metriken nachweisen, um die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen der Gesundheit, der Zufriedenheit von Mitarbeitern und den Geschäftsergebnissen des Unternehmens zu beschreiben. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, den nachgewiesenen ROI-Effekten von Gesundheitsmaßnahmen auch die VOI-Effekte hinzuzählen und bei der Betrachtung der eine ausgewogene Kombination aus ROI und VOI anzustreben.

Sie interessieren sich für das Firmenfitness-Angebot von qualitrain und möchten erfahren, wie Firmenfitness Ihnen helfen kann? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt:






Ich möchte zudem regelmäßig weitere Informationen zum qualitrain Angebot erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass qualitrain meine personenbezogenen Daten verarbeitet und speichert, um mich persönlich kontaktieren zu können. Die Einwilligungen können jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

INFOS ANFORDERN

Möchten Sie qualitrain auch in Ihrem Unternehmen einsetzen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Quelle: 

https://deepblue.lib.umich.edu/bitstream/handle/2027.42/140193/pop.2015.0160.pdf?sequence=1

WEITERE SPANNENDE INHALTE?

In unserem Ressourcen Hub finden Sie Aufzeichnungen unserer Online Events, hilfreiche HR Rechner, unter anderem zum Thema Krankenstand, sowie spannende Factsheets.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt