DEIN PERFEKTES WARM-UP: WARUM DU DICH AUFWÄRMEN SOLLTEST

Dein perfektes Warm-up: Warum Du Dich aufwärmen solltest

Überall hörst und liest du es: Vor dem Sport muss man sich richtig aufwärmen. Auch Sportmediziner und -wissenschaftler plädieren dafür. Stellst du dir aber nicht auch immer wieder die Frage: Warum? Und wie wärme ich mich überhaupt richtig auf? Wir klären dich auf! 

Schon 5-10 Minuten reichen aus, um deinen Körper optimal auf die folgende Sportsession vorzubereiten. Dabei sind keine ausgefallenen Übungen notwendig, es reichen ein paar simple Bewegungsabläufe. Wir erklären dir, welche das sind und gehen der Frage auf den Grund, warum das alles so wichtig ist.

Aufwärmen vermindert das Verletzungsrisiko

Da sich bei körperlicher Aktivität die Atmung, die Herzfrequenz sowie die Blutmenge pro Herzschlag erhöhen, wird deine Leistungsfähigkeit gesteigert. Durch das Vorbereiten des Herz-Kreislauf-Systems auf die anschließende Belastung, gibt es einen fließenden Übergang der Intensität, was deinen Körper schont. Außerdem werden die Gelenkknorpel bis zu 15% dicker und schützen so die Knochen effektiver. Besonders vor kräftigen, schnellen oder ruckartigen Bewegungen ist es wichtig, dass du deinen Körper aufwärmst und deine Muskeln elastischer machst.

Wie wärmst Du Dich richtig auf?

Die Faustregel lautet: Wärme dich immer mit halber Intensität oder Geschwindigkeit der folgenden Aktivität auf. Vor einer längeren Laufstrecke solltest du dich beispielsweise erst langsam einlaufen und vor dem Krafttraining einen Satz der Übungen mit der Hälfte der Gewichte durchführen. Die Aktivitäten solltest du aber unbedingt im vollen Bewegungsausmaß, also korrekt und vollständig, ausführen.

Du bist auf der Suche nach einem allgemeinen, einfachen Warm-up? Kein Problem! Wir haben für dich einige Übungen zusammengestellt, die du vor jedem Workout einbauen kannst:

  1. 25 Sekunden locker laufen, dann 5 Sekunden sprinten, anschließend wieder 25 Sekunden locker laufen und nochmal 5 Sekunden sprinten (Das alles kann auch ohne Probleme auf der Stelle gemacht werden)
  2. 20 zügige Kniebeugen, gefolgt von 20 zügigen Liegestützen auf den Knien
  3. “World’s Greatest Stretch”, 3x pro Seite (hier findest Du eine Anleitung dazu) 

Bereit für dein nächstes Workout? Das richtige Warm-up hast du, fehlt nur noch das passende Studio. Mit unserer Locations Suche findest du alle Studios in Deiner Nähe.

Bietet Dein Arbeitgeber bereits Firmensport mit qualitrain an? Nimm Kontakt auf und wir unterbreiten Deinem Unternehmen ein passendes Angebot: 






Ich möchte zudem regelmäßig weitere Informationen zum qualitrain Angebot erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass qualitrain meine personenbezogenen Daten verarbeitet und speichert, um mich persönlich kontaktieren zu können. Die Einwilligungen können jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden..

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
Zwei trainierende Männer und Frauen strecken glücklich ihre Daumen in die KameraMotivationskreis beim Sport