Wundermittel Zink: Die größten Vorteile

Zink gehört zu den sogenannten essentiellen Spurenelementen. Seine Wichtigkeit wird deutlich, wenn man sich die Bedeutung der Wortverbindung “essentielles Spurenelement” vergegenwärtigt. Essentiell bedeutet nämlich nichts anderes, als dass die hierzu gehörenden Spurenelemente an vielen lebenswichtigen Körperprozessen beteiligt sind und nicht selbst vom Körper gebildet werden können. Oder mit anderen Worten: Gänzlich ohne Zink kann keiner von uns überleben! Insbesondere im Bereich Sport und Fitness gehören Zinkpräparate aufgrund einiger ihrer versprochenen Wirkungen zu den beliebtesten Supplements. Warum Sportler besonders auf ihre Mineralstoffzufuhr achten sollten und alles Weitere zum Thema erfährst du im folgenden Artikel.

Exkurs: Sportler und ihr Mikronährstoffbedarf

Jeder von uns weiß, dass Sport, unter anderem aufgrund seines positiven Einflusses auf die kardiovaskuläre Gesundheit, wichtig für das Allgemeinbefinden ist. Doch leider ist vielen Leuten nicht bewusst, dass Sportler einen erhöhten Bedarf an Mikronährstoffen wie Vitaminen, Mineralien, sekundären Pflanzenstoffen und Spurenelementen haben. Dies liegt vor allem an zwei Umständen: Zum einen verbrauchen Sportler ihre Nährstoffe durch die körperliche Anstrengung (und die dadurch in Gang gebrachten Körperprozesse) schneller als Durchschnittspersonen.

Zum anderen, und dies ist der entscheidendere Punkt, werden zusätzlich über das Schwitzen große Mengen an Mineralien und Elektrolyten ausgeschieden. Letztere sind im Körper nämlich in großen Mengen in Wasser gebunden. Daher schmeckt Schweiß übrigens auch salzig. Um einem Mangelzustand vorzubeugen, solltest du also unbedingt auf deinen generellen Mikronährstoffbedarf achten, sofern du viel Sport treibst.

Einfluss auf Testosteron und IGF-1

Wer im Bereich Fitness seine Leidenschaft gefunden hat, der weiß, wie wichtig Testosteron für den Muskelaufbau ist. Das berühmte Männlichkeitshormon hat eine anabole, also muskelaufbauende, Eigenschaft. Ohne genügend Testosteron kannst du dich beim Kraftsport noch so intensiv abrackern, die gewünschten Ergebnisse werden trotzdem ausbleiben. Und ja, auch Frauen benötigen Testosteron, natürlich in geringeren Spiegeln als Männer.

Für einen normalen Testosteronspiegel benötigt dein Organismus unter anderem auch Zink, denn dieses ist entscheidend an der Synthese des Hormons beteiligt. In zahlreichen Studien konnten eindeutige Kausalitäten zwischen zu niedrigen Testosteronspiegeln und einem Zinkmangel festgestellt werden. Dementsprechend stiegen bei Männern mit erwiesenen Mängeln sowohl die Libido als auch die Fruchtbarkeit an. Allerdings gilt auch hier das Motto „Viel hilft nicht viel.“ Ein über dem normalen Level liegender Zinkspiegel bewirkt keine weitere Erhöhung des Testosteronspiegels.

Interessant: Das Hormon IGF-1, was auf Deutsch so viel wie insulinähnlicher Wachstumsfaktor bedeutet, ist ein weiteres anaboles Hormon (ein sogenanntes Wachstumshormon), welches durch das Abstellen eines Zinkmangels leichter vom Körper gebildet werden kann. Während Erwachsene vor allem von dessen muskelaufbauender Wirkung profitieren, ist IGF-1 bei Kindern an einem normalen Körperwachstum beteiligt.

Depressionen

Depressionen sind vielfach leider immer noch ein Tabuthema, obwohl der Alltag des modernen Menschen immer hektischer und stressiger wird. Wer denkt, betroffen zu sein, sollte sie keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen, sondern unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Wie Studien belegen konnten, kann die Zinkeinnahme, welche ergänzend zu entsprechenden Medikamenten erfolgt, Symptome eventuell abmildern.

Ein Zinkmangel kann auf mehrere Arten depressive Krankheitsbilder negativ beeinflussen. So ist etwa die Bioverfügbarkeit der Aminosäure Tryptophan, welche eine Vorstufe für das Glückshormon Serotonin darstellt, im Mangelzustand signifikant reduziert. Außerdem erhöht die Zinkeinnahme den Serumspiegel des sogenannten BDNF-Proteins (Brain derived neurotrophic factor), welches eine wichtige Funktion für die Gesunderhaltung des Nervensystems ausübt.

Immunsystem

Den meisten Menschen bekannt ist die Wichtigkeit von Zink für das menschliche Immunsystem. Bereits ein geringer Mangel kann die Abwehrfähigkeit des Organismus gegenüber Vireninfektionen und anderen Erregern deutlich reduzieren. Erwiesenermaßen ist Zink an der Bildung der verschiedenen körpereigenen Abwehrzellen beteiligt. Mehrere Studien haben zudem gezeigt, dass die Dauer von Erkältungen durch die Einnahme entsprechender Supplements (insbesondere innerhalb der ersten 24 Stunden nach Auftreten der ersten Symptome) reduziert werden kann. Insbesondere Sport stellt eine nicht zu unterschätzende Belastung für jedes Immunsystem dar. Dies macht die Zinkeinnahme neben den bereits erwähnten Gründen für Sportlerinnen und Sportler so wichtig.

Schlaf

Das ein optimaler Zinkspiegel wichtig für die Nervengesundheit ist, wissen wir bereits. Genau dieser Umstand sorgt auch dafür, dass die Schlafqualität durch eine ausreichende Versorgung mit dem Spurenelement verbessert wird. Die Relevanz von ausreichender Nachtruhe hier zu thematisieren, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Kurz zusammengefasst lässt sich aber sagen, dass im Schlaf das neuronale System regeneriert und Sinneseindrücke des Tages verarbeitet werden, vermehrt Wachstumshormone produziert werden, das Immunsystem gestärkt wird sowie Regenerationsprozesse eingeleitet werden.

Entzündungen, Hautbild & Wundheilung

Zinkprodukte können bekanntermaßen auch äußerlich angewendet werden. Insbesondere Zinksalben gehören in jede gut sortierte Hausapotheke. Von dem enthaltenen Zinkoxid geht nämlich eine wundheilende Wirkung aus, die bei Verletzungen und einzelnen Pickeln hilft. Betroffene von Hautkrankheiten wie Schuppenflechte, Akne oder Neurodermitis profitieren gleichermaßen auch von der innerlichen Einnahme. Kein Wunder, denn Entzündungsprozesse sind oftmals nichts anderes als chronische Schwächen des Immunsystems. Und wie wir bereits wissen, stellt eine ausreichende Zinkeinnahme eine normale Funktion des Immunsystems sicher. Im Bezug auf Akne konnte des Weiteren festgestellt werden, dass Zink die Talgproduktion unterbindet, da es die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) supprimiert, also unterdrückt.

Blutzuckerspiegel

Die lange, aber keinesfalls abschließende, Liste an Vorteilen einer Zinksupplementation schließt die Verbesserung des Blutzuckerspiegels ab. Besonders tückisch: Diabetiker sind sehr häufig von einem Mangelzustand betroffen, da sie Zink zum einen schlechter aufnehmen können als der Durchschnitt und es zum anderen auch in größeren Mengen als üblich über den Urin wieder ausscheiden. Doch das Supermineral hat auch ganz direkten Nutzen für Betroffene. Denn es erhöht die Insulinresistenz des Körpers. Dadurch kann der im Blut enthaltene Zucker leichter dahin, wo er hingehört, nämlich in die Körperzellen.

Lebensmittel mit einer hohen Zinkdosis

Wie die Bezeichnung Nahrungsergänzungsmittel schon impliziert, sollen solche Zusatzpräparate nur die Ergänzung zu einer vollwertigen und ausgewogenen Ernährung darstellen. Dein Fokus sollte also in erster Linie darauf liegen, deinen Mikronährstoffbedarf über die normale Nahrungszufuhr zu decken. Doch in welchen Lebensmitteln findet sich das Spurenelement denn nun in nennenswerten Mengen wieder?

Eindeutiger Spitzenreiter sind Schalen- und Krustentiere wie Muscheln und vor allem Austern. Pro 100 Gramm Austern beträgt der Zinkgehalt ca. 84 Milligramm. Dem sagenumwobenen Liebhaber Casanova wird nachgesagt, täglich bis zu 50 Austern zur Stärkung seiner Manneskraft geschlürft zu haben. Leber, Rindfleisch und Käse kommen immerhin noch auf vier bis sechs Milligramm pro 100 Gramm. Unter den pflanzlichen Lebensmitteln stechen vor allem Kürbiskerne (ca. acht Milligramm), Linsen (fünf Milligramm) und Haferflocken (vier Milligramm) hervor). Generell gilt allerdings, dass pflanzliche Quellen aufgrund diverser Antinährstoffe wie der Phytinsäure eine schlechtere Zink-Bioverfügbarkeit aufweisen. Somit sollten Vegetarier und vor allem Veganer über die zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln nachdenken.

Einnahme von Zinkpräparaten zur Nahrungsergänzung

Wenn du dich für zinkhaltige Supplements entscheidest, solltest du bei der Einnahme einige Faktoren beachten. Am besten wirkt die Zinkeinnahme auf nüchternen Magen. Bei empfindlichen Personen kann dies allerdings Magenschmerzen induzieren. Daher solltest du am besten ausprobieren, ob die Einnahme auf leerem Magen für dich gut verträglich ist. Der konkreten Einnahmezeitpunkt, also morgens oder abends, spielt keine Rolle. Besonders effektiv sind Präparate, denen zusätzlich eine kleine Dosis Vitamin C zugesetzt wurde. Letzteres wirkt sich nämlich außerordentlich förderlich auf die Bioverfügbarkeit aus. Achtung: Zinksupplements sollten nicht zusammen mit Eisen oder Kupfer aufgenommen werden, da sie sich gegenseitig bei der Aufnahme behindern. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt den Tagesbedarf bei Männern mit elf bis sechzehn Milligramm Zink und bei Frauen mit sieben bis zehn Milligramm pro Tag an. Die maximal verträgliche Höchstmenge für Erwachsene liegt laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung bei 25 Milligramm

Bietet Dein Arbeitgeber bereits Firmensport mit qualitrain an? Nimm Kontakt auf und wir unterbreiten Deinem Unternehmen ein passendes Angebot: 






Ich möchte zudem regelmäßig weitere Informationen zum qualitrain Angebot erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass qualitrain meine personenbezogenen Daten verarbeitet und speichert, um mich persönlich kontaktieren zu können. Die Einwilligungen können jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden..

FIRMA VORSCHLAGEN

Dein Arbeitgeber bietet noch kein Firmenfitness mit qualitrain an? Dann schlag uns Deine Firma vor!

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt